Inhalt ausblenden
Beschreibung

Was findet statt?

BOK Känguru In der Werkstattschule Bremerhaven gibt es für schulpflichtige Mütter ohne Schulabschluss die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres ihren Schulabschluss zu machen. Während die Teenagermütter u.a. Mathe, Deutsch und Politik pauken und auch ganz lebenspraktische Dinge lernen, wie z.B. Umgang mit Geld, Einkaufen oder Kochen, werden die Kinder dieser Teenagermütter in den Räumen nebenan vom Amt für Jugend, Familie und Frauen in der Trägerschaft der AWO im Rahmen einer Großtagespflege betreut. Einmal wöchentlich aber gibt es eine Zeit, die die Mütter mit ihren Kindern gemeinsam verbringen:

Die Mutter-Kind-Gruppe

Angeleitet durch Anne Elster, Sozialpädagogin mit diversen Zusatzqualifikationen u.a. in sensorischer Integration, kreativer Kindertherapie und Childspace auf Basis der Feldenkraismethode und mit langjährigen Berufserfahrungen in der Frühförderung verbringen die Teenagermütter im Rahmen dieser Mutter-Kind-Gruppe gemeinsam mit ihren Kindern intensive Zeit.

Welche Ziele verfolgt die Mutter-Kind-Gruppe?

  • Stärkung der Bindung zwischen Mutter und Kind
  • Entdecken der Selbstwirksamkeit
  • Gemeinsame Zeit mit Kind genießen lernen
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Genaues Hingucken lernen
  • Üben, durch die Augen des Kindes zu sehen
  • Signale des Kindes verstehen und adäquat darauf reagieren lernen
  • Positive Erfahrungen machen mit einer helfenden Institution

Was passiert eigentlich in dieser Mutter-Kind-Gruppe?

  • Ritualisierte Abläufe werden eingeübt, um Sicherheit zu vermitteln und die Bedeutung dieser Sicherheiten zu erfahren
  • Situationen werden geschaffen, in denen die jungen Frauen sich in Ruhe an ihrem Kind freuen können
  • Aufmerksamkeit lenken auf Dinge, die sie selbst oder ihr Kind schon gut können, um diese auszubauen
  • Angebote werden gemacht, die die Entwicklung des Kindes unterstützen
  • Mit kleinen Tipps verhindern, dass aus kleinen Problemen große Probleme werden
Fotos

"Mama und ich spielen das Spiel Bitte und Danke. Immer und immer wieder"

"Ich lache Mama an und Mama lacht zurück. Das ist schön"

"Einen Handabdruck machen"

"Ich lache Mama an und Mama lacht zurück"

"Mama lässt mich einfach mal im Gras krabbeln. Das fühlt sich ungewohnt, aber toll an"

"Mama freut sich über mich "

"Mama genießt Zeit mit mir"

"Mama spielt mit mir Sie zieht mich auf dem Rollbrett an sich heran. Das macht mir richtig Spaß"

"Mama und ich: wir sind ein gutes Team"

"Mama füttert mich mit viel Geduld"

"Matschen ist aufregend"

"Matsche fühlt sich ungewohnt an"

"Mama versteht mich"

"Alle lachen ausgelassen. Was für eine schöne Stimmung"

"Mama malt mir mit Farbe auf dem Bauch. Das ist lustig"