Inhalt ausblenden
Beschreibung

Angst

Angst Projekt gegen rechte Gewalt - Tanztheater für Menschen ab 14 Jahren

Das Projekt „ANGST“ umfasst Tanztheaterworkshops und Vorstellungen eines Tanztheaterstücks für junges Publikum. Ziel ist es, die Strategie populistischer Parteien, die Ängste der Menschen zu instrumentalisieren, den Jugendlichen begreifbar zu machen und rechts motivierter Gewalt vorzubeugen.

Unterstützt wird das Projekt vom tanzpädagogischen Projekt Schultanz TAPST und Claudia Hanfgarn, im Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH.

In den Workshops setzen sich die Jugendlichen mit körperlicher/tänzerischer Darstellung auseinander. Durch das körperliche Erleben wird ein praktisches Wissen über Angst vermittelt und die Möglichkeit der gemeinsamen Analyse ist gegeben. Außerdem findet eine Auseinandersetzung mit den Themen Populismus, politische Reden und Manipulation durch das Schüren von Ängsten statt. Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die Darstellungsform Tanztheater und ihrer Möglichkeit ein komplexes Thema erlebbar und nachvollziehbar zu machen.

Das Tanztheaterstück „ANGST“ wird von professionellen Tänzern performt. Die Inszenierung verdeutlicht tänzerisch die Ursachen und die Entfaltungsformen des Grundgefühls Angst. Auf Grundlage von Interviews und Zitaten zur aktuellen Politik zeigen die Darsteller, wie die Angst anderer missbraucht werden kann. Im Rahmen der theatralen Handlung werden fiktive Personen zur Gewalt verleitet. Am Ende wird deutlich, welche körperlichen und psychischen Schäden dadurch angerichtet werden.
Im Nachgespräch, das sich an die Vorstellung anschließt, werden die gewonnenen Eindrücke der jungen Zuschauer mit den Darstellern und einer Tanzpädagogin reflektiert. Dabei wird insbesondere auf den Aspekt der Gewaltprävention eingegangen.

Das Stück ist für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe geeignet. Tägliche Schulvorstellungen vom 25. – 29. September 2017 um 10 und 12 Uhr finden in der „theo“, Lutherstraße 7 in Bremerhaven Lehe statt.

Projektleitung:

Adriana Könemann und Tim Gerhards

Kooperationspartner:

TAPST-AFZ - Claudia Hanfgarn

Dramaturgie:

Anna Bartholdy

Produktionsleitung:

Julia Klinkert

Workshops:

Adriana Könemann

Choreografie und Tanz:

Tim Gerhards und Damiaan Veens

nach oben
nach oben
Fotos
nach oben
nach oben
Presse

Tanztheater befasst sich mit der Angst
Tanztheater befasst sich mit der Angst
(Sonntags-Journal vom 24.09.2017)
nach oben
nach oben