Inhalt ausblenden
Beschreibung

Es geht was in Lehe - Visualizing Music Jam Vol. 5

Visualizing Music Jam Vol. 5 Die Kunst der Bewegung: Visualizing Music Jam Vol.5 im Lehe Quartier

Es dreht sich was in Lehe - und zwar nicht nur die Stimmung im Quartier zum Positiven, sondern hochkarätige Break-Dance Crews aus der gesamten Republik trafen sich am Samstag, 14. November zum Showdown in der THEO, Lutherstraße 7.
"Nichts ist so geeignet wie Musik und Tanz als Visualisierung von Musik, um Menschen zu verbinden" sagt Anne Schmeckies , die zusammen mit den Break Dancern der Bboy Trip Crew (BBt) den Event organisierte. Break Dance oder Bboying/Bgirling ist ein Element des Gesamtkunstwerks HipHop und war lange Jahre ausschließlich der HipHop Szene selber vorbehalten. Gesamtgesellschaftlich viele Jahre nicht verstanden, gilt Break-Dance inzwischen als Methode, um Aggressionen zu sublimieren und ein friedvolles und kreatives Miteinander statt Gegeneinander erfahrbar zu machen.
Wer etwas Besonderes zeigt, bekommt Respekt statt Neid und Konkurrenz. Bei Veranstaltungen geht es den TänzerInnen selbst um die Kunst der Kunst willen. Wer einmal bei einem solchen Ereignis dabei war, genießt vor allem den Style, die Moves, das Können, die Freude und das Gemeinschaftsgefühl der Szene. An den Plattenspielern drehte bei der Veranstaltung Jorge Alistano (Brothers Rockwell/OBC) aus Berlin. Für gute Stimmung sorgte Rap-T, der das Ereignis begleitete. Und weil das Kulturamt der Stadt Bremerhaven und der Präventionsrat den Event förderten, war der Eintritt frei.

nach oben
nach oben
Presse

B-Boys wirbeln durch die Luft
B-Boys wirbeln durch die Luft
(Nordsee-Zeitung vom 16.11.2015)
nach oben
nach oben
Material

Flyer


nach oben
nach oben