Inhalt ausblenden
Beschreibung

Die Idee

Skulptur Mut gegen Gewalt Die Idee des Projektes besteht darin, »Mut gegen Gewalt« über eine Skulptur weit in den öffentlichen Raum zu tragen. Das Helene-Kaisen-Haus tritt durch dei Aufstellung der Skulptur als Schutzraum für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen auf.
Die Projektidee knüpft an die Erfahrungen des Helene-Kaisen-Hauses im Bereich von handwerklichen Projektarbeiten mit jungen Menschen aus dem Stadtteil Leherheide an. Grundsätze aus den Bedingungen für die Teilnahme an Projekten des Helene-Kaisen-Hauses sind: »...Die Teilnehmer müssen in dem Projekt bestimmte Regeln einhalten, die eine Gruppe arbeitsfähig machen. Die Regeln sind: Pünktlichkeit, Einsatzbereitschaft, sorgsamer Umgang mit den Arbeitsmaterialien, keine Gewalt, respektvoller Umgang untereinander und gegenüber dem Projektleiter.«
In dieser Tradition wird den jungen Menschen, die sich an dem Projekt beteiligen möchten, ein entsprechender Rahmen gesetzt, der ihnen vermitteln soll, dass nicht nur die Herstellung einer Skulptur und seiner Aussage das Ziel ist, sondern gelichzeitig bei sich selbst zu erkennen, welche negativen Dynamiken in Gruppen entstehen können, wenn diese grundsätzliche Regeln verletzt oder nichtg eingehalten werden.

Das Ziel

Die fertige Skulptur vor dem Helene-Kaisen-Haus soll insgesamt dafür stehen, dass die Stadt Bremerhaven eine Einrichtung betreibt mit der Aufgabe von Sozialer Arbeit den betroffenen jungen Menschen und ihren Familien zusätzliche Möglichkeiten von Handlungsfähigkeit und Handlungsfreiheit zur Verfügung zu stellen, sowie zusätzliche Chancen zur Verwirklichung zu schaffen. Dieses fördert bei den Betroffenen ihr Selbstvertrauen, entwickelt ihre lebenspraktischen Fähigkeiten und steigert ihre Problemlösungsfähigkeiten. Sie leistet damit einen Beitrag zu einem positiven sozialen Klima und schützt damit vor Ausgrenzung.

Die Phasen

  • Entwurf und Planung einer Skulptur mit Kindern und Jugendlichen aus Bremerahven unter fachlicher Begleitung
  • Anfertigung der Skulptur aus Metall mit Kindern und Jugendlichen aus Bremerhaven unter fachlicher Anleitung
  • dauerhaftes Aufstellen der Skulptur
nach oben
nach oben
Fotos
nach oben
nach oben