Inhalt ausblenden
Beschreibung

Die Idee

An zwei Sek-I-Schulen sollen (auf freiwilliger Basis) Mädchengruppen (aus jeweils max. 12 Schülerinnen) eingerichtet werden, die jeweils von einer muslimischen Trainerin/Referentin geleitet werden. Der Kurs läuft wöchentlich nachmittags (evtl. im Rahmen eines Ganztagsangebots) über ein Schulhalbjahr. Kern ist ein Erfahrungsaustausch, wie es ist, zwischen zwei sich zum Teil widersprechenden kulturellen Welten (Elternhaus vs. Schule, Verein, Freundeskreis) zu leben, und welche Schwierigkeiten und Möglichkeiten sich ergeben. Die Trainerin soll in ihrer Person möglichst ein Modell für eine Integration der verschiedenen Lebenswelten sein.

nach oben
nach oben