Inhalt ausblenden
Beschreibung

Stalking ist Psychoterror. Das Thema Stalking gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Menschen werden verfolgt, belästigt, bedroht und vergleichsweise häufig auch körperlich verletzt. Stalking betrifft alle Lebensbereiche. Die Schwere der seelischen Schäden durch Stalking ist enorm: behandlungsbedürftige Depressionen, chronische Ängste, geringes Selbstbewusstsein, Schuldgefühle.
Oftmals fällt es den Beroffenen schwer, Anzeige zu erstatten oder sich anderwertig Hilfe zu suchen, da sich Stalking in vielen Fällen in der Familie, unter Bekannten oder am Arbeitsplatz abspielt. Somit ist es schwer, die Täter-Opfer-Bindung aufzuheben.
Das Projekt möchte über die verscheidenen Formen des Stalkings, die Folgen und die rechtlichen Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen, sowie über weitere Begleitmaßnahmen informieren.
Die Aktualität des Themas und dringende Notwendigkeit zur Öffentlichkeitsarbeit wird auch im Hinblick auf das im Bundesrat kurz vor der Verabschiedung stehende Stalkinggesetz und die Einsetzung von zwei Stalkingbeauftragten in Bremerhaven gesehen.

Zielgruppe

Betroffene im Stadtteil Lehe

Zielsetzung

Aufklärungsarbeit zum Thema Stalking und Gründung eines Stalkingforums unter Einbeziehung der Betroffenen und aller beteiligten Institutionen.

nach oben
nach oben
Presse

Forum zum Thema Stalking
Forum zum Thema Stalking
(Sonntags-Journal vom 16.01.2005)

Wege aus dem Terror
Wege aus dem Terror
(Nordsee-Zeitung vom 25.01.2005)

Verfolger unterm Lattenrost
Verfolger unterm Lattenrost
(Nordsee-Zeitung vom 28.01.2005)
nach oben
nach oben