Inhalt ausblenden
Beschreibung

Theaterprojeklt Gib mir den Saft Die Theatergruppe rund um Martin Kemner hat im Rahmen des Geestemünder Blütenfestes am 07.05.05 ein Open-Air-Konzert des "Mut gegen Gewalt-Musicals" "Gib mir den Saft" gegeben. Leider zeigte sich da Wetter nicht gerade von seiner "frühlingshaften Weise" - aber zumindest blieb das Publikum für die Dauer der Aufführung vom Regen verschont.

Die Macher:

  • 20 SängerInnen, TänzerInnen & SchauspielerInnen - LIVE!
  • geschrieben und inszeniert von Martin Kemner
  • komponiert und eingespielt von Matthias Petereit
  • Choreografien von Claudia Hanfgarn

Der Inhalt des Musicals

"Gib mir den Saft" spielt in nicht allzu ferner Zukunft: Nach Naturkatastrphen reduziert sich die Weltbevölkerung auf wenige und vorwiegend weibliche Menschen. Das Leben ist hart, besonders für die "überschüssigen", aus den Städten verstoßenen Mädchen. Die einzige Chance auf eine Rückkehr in die Gesellschaft ist eine Schwangerschaft. Erzählt wird die Geschichte zweier Mädchenbanden beim Kampf ums tägliche Überleben. Drei Männer sind von einer Zuchtfarm entflohen, mit ihrer Hilfe wäre es den Mädchen möglich, in die Städte zurückzukehren. Doch die Gruppen sind zerstritten und so entbrennt ein heftiger Kampf. Wider aller Vernunft wächst in diesem lebensfeindlichen Umfeld eine zarte Pflanze - die Liebe. Nach vielen Irrungen und Wirrungen kommen (fast) alle zu dem Schluss, dass es einen anderen Weg geben muss, als sich gegenseitig die "Rübe" einzuschlagen.

Zur Musik

"Gib mir den Saft" ist ein Rockmusical, das in erster Linie zwei aktuelle Musikrichtungen bedient: HipHop und Alternative Rock.

nach oben
nach oben
Presse

Ausweg ohne Schläge
Ausweg ohne Schläge
(Nordsee-Zeitung vom 23.09.2005)
nach oben
nach oben