Inhalt ausblenden

Die Struktur und die Vielfältigen Handlungsfelder des Präventionsrates Bremerhaven machen es erforderlich, Schwerpunktthemen in Arbeitsgruppen zu bearbeiten. Die Mitgliedschaft in diesen Arbeitsgruppen ist freiwillig. Auf den regelmäßigen Sitzuungen des Präventionsrates werden von den Sprecherinnen und Sprechern der Arbeitsgruppen die aktuellen Sachstände dargestellt.

Vergabeausschuss

Der Vergabeausschuss des Präventionsrates Bremerhaven setzt sich aus der Geschäftsführerin und weiteren Mitgliedern des Präventionsrates zusammen. Ihre Mitglieschaft ist freiwillig. Sie wird getragen durch die Zustimmung des Gesamtgremiums. Der Vergabeausschuss entscheidet über die Mittelvergabe zur Finanzierung von Präventionsprojekten.

nach oben
nach oben
Zertifizierung »Gewaltfreie Schule«

Seit Jahren unterstützt der Präventionsrat Bremerhaven die schulischen Anstrengungen zur Optimierung der Gewaltprävention. Ganz in diesem Sinne bieten wir mit dem »Siegel gewaltfreie Schule« als bundesweit erste Institution seit Januar 2007 die Möglichkeit einer Zertifizierung der schulischen Gewaltprävention für den Sekundarbereich I an. Dei Arbeitsgruppe führt Rezertifizierung der Schulen, die das Siegel bereits erworben haben und Zertifizierungen von Schulen, die sich erstmalig zur Verleihung des Siegels »Gewaltfreie Schule« beworben haben, druch.

Mehr zum Siegel Gewaltfreie Schule erfahren sie im Bereich Gewaltfreie Schule.

nach oben
nach oben
Netzwerk »friedliches Miteinander« für Grundschulen

Mit dem Netzwerk Bremerhavener Grundschulen für ein »friedliches Miteinander« wurde die Basis dafür geschaffen, vorbildliche schulische Arbeit im Bereich der Gewaltprävention sowie im Umgang mit Gewaltphänomenen auch im Primarbereich durch eine unabhängige Stelle zu zertifizieren.
Die vom Präventionsrat Bremerhaven initiierte Arbeitsgruppe begleitet das Verfahren und unterstützt die Grundschulen bei der Zertifizierung.

Mehr zum Netzwerk »friedliches Miteinander« für Grundschulen erfahren sie im Bereich friedliches Miteinander.

nach oben
nach oben
Medienkompetenz an Bremerhavener Schulen (MABS)

Die vielschichtigen Probleme im Umgang mit den verschiedenen Medien sind oftmals nicht nur von soziologischer und pädagogischer, sondern auch von strafrechtlicher Bedeutung (Happy Slapping, Cyber Mobbing, Handygewalt und andere Straftaten). Diese ständig aktuelle Problematik wurde vom Präventionsrat Bremerhaven Mitte 2011 aufgenommen und eine Arbeitsgruppe (AG) zum Thema Medienkompetenz an Bremerhavener Schulen (MABS) eingerichtet, die zur Zeit Teilnehmer aus folgenden Bereichen umfasst: LFI/Stadtbildstelle, VHS, Schulamt, Fachstelle Jugendschutz im Internet des Amtes für Jugend, Familie und Frauen, Präventionsrat, Zentralelternbeirat, Radio Weser TV, Fachberater für Medienbildung an Bremerhavener Schulen, Bremische Landesmedienanstalt und die Zentrale Kriminalprävention der OPB Bremerhaven.

nach oben
nach oben
-->